stripes and boxes

wettbewerbsbeitrag architekturbiennale istanbul 2004 - in zusammenarbeit mit ahmet ince


mass und ordnung sind zentrale momente des containers, der an sich nichts weiter ist als ein behälter. er kann alles enthalten.
der container ist neutral, er verweigert auf grund seiner anonymität die kontaktaufnahme mit seiner umwelt, er ist teil millionen gleichartiger teile, die erst in ihrer vernetzung als system ein sinnvolles ganzes ergeben.
am besten passen deshalb container auf- neben- und zueinander.
container sind provisorische architektur. container sind verwandlungsfähig. sie sind billig, wiederverwendbar und leicht zu transportieren.

die container bilden agglomerationen und werden zum markt für bilder und informationen.
die stahlkisten sind display und videowand, kino und treppe, projetionsfläche, bildträger, galerie, poster-plakat-planwand, raum für modelle, imbissstube, sind verkettet und gestapelt, bilden gassen und umschliessen ein forum.
die erlebnisform ist die des traditionellen bazars.

die anordnung folgt einem orthogonalem raster. orte der verdichtung werden durch gezogene strecken verbunden. brücken überspannen knoten und gestatten andere perspektiven, sowohl auf die szenerien, als auch auf die topographisch besondere lage des kongresstales.
tragwerke aus dem bühnen- und gerüstbau bilden den konstruktiven raster für die containercity. in der zweiten funktion dienen sie als werbeträger für die veranstaltungen im gesamten stadtgebiet und bilden die eingansszenarien bei den zugängen zum ausstellungsgelände.
die rasterstruktur hat einen hohen wiedererkennungswert und kann somit auch als leitsystem dienen.
Die taschklastrasse wird auf zwei fahrspuren reduziert um den 2. Fokusbereich aufzuwerten.
Die im plan angedeuteten konfigurationen sind ein vorschlag. Die endgültige dichte der strukturen definiert sich durch den tatsächlichen bedarf.

cities of our world:
urbane situationen, architektonische highlights, .... werden, ausgewählt durch die teilnehmer, via webcam, an dispersen orten in istanbul auf grossen screens gezeigt.
diese installationen könnten auch nach dieser veranstaltung als dauereinrichtung bestehen bleiben.
CHG und ahmet ince